• KK_Stand.jpg
  • LG_Stand2.jpg
  • PICT4278.jpg
  • rene.jpg
  • vereinsbild.jpg
  • Wissen.jpg
  • zelt.jpg

Der Schützenverein "Im Grunde" Marenbach liegt am Rande des Westerwalds und wurde 1966 gegründet. Durch den im Jahr 2011 durchgeführten Umbau auf ein elektronisches Messsystem, gehört der Schiessstand zu den modernsten Anlagen in RLP. Doch nicht nur der Sport, sondern auch die Tradition wird bei uns gepflegt.

Aktuelles vom SV im Grunde

Amateurpokal 2019

Hohe Beteiligung am Amateurpokalschiessen verzeichnet der Schützenverein „Im Grunde“ Marenbach –

Zwei Tage wetteiferten 270 Teilnehmer in 54 Mannschaften und als Einzelschützen um die Pokale. Geschossen wurde ausschließlich mit dem Luftgewehr. Zudem gab es noch die Möglichkeit sich am Kleinkaliberschießen zu beteiligen. An ihm beteiligten sich 40 Personen. Das Mannschaftsschiessen gewann die Mannschaft „Landhaus Im Grunde 4“ mit 278 Ringen, den Schützen Egon (96) und Mario Bergmann (91), Martin Gretsch (91) und Dirk Marenbach (82). Platz zwei belegte die „Landjugend 2“ mit 275 Ringen und den Schützen Sven Thiel (93), Marcel Walterschen (92), Andreas Scharf (90) Kerstin Rauhaus (86), Nati Lutz (75). Platz drei ging an „Breitscheidt 2“ mit 270 Ringen. Schützen waren: Grigori (92), Andre (91), Jakob (87), Alexander (83), Dietrich Janzen (78). Die Einzelwertung männlich gewann Roy Droese mit 96 Ringen (17 Teilerwertung), vor Egon Bergmann (96/33) Ringen und Dirk Hassel (96/104) Ringen. Die Teilerwertung männlich gewann Jochen Schüler mit einem 3er Teiler vor Christian Paul (15) und Roy Droese (17). Den Sieg in der Einzelwertung weiblich sicherte sich Diana Thiel mit 95 Ringen vor Natalie Rode (90) und Sandra Bartak (88/64). Die Teilerwertung weiblich ging ebenfalls an Diana Thiel mit einem 12er Teiler. Platz zwei holte sich Natalie Rode (21) und Platz drei Johanna Schrön (49). (wwa) Fotos: R. Wachow